FLAVOURSTANDARDS ZUR SENSORISCHEN QUALITÄTSSICHERUNG

Doemens-Flavorstandards - die Basis für ein effizientes Sensoriktraining

Sensorische Untersuchungen zählen zu den wichtigsten Analysewerkzeugen in Brauereien, Brunnenbetrieben und Erfrischungsgetränkeunternehmen. Sie spiegeln direkt den Ergebnis wieder, den die Verbraucher vom Produkt erhalten. Doch Sensorik muss gelernt und geschult werden.

Hier bieten die Flavourstandards der Doemens Academy ein hervorragendes Tool, um die Mitarbeiter in den Betrieben zu schulen und sowohl auf unerwünschte Off-Flavours, aber auch auf erwünschte Flavours im Produkt zu sensibilisieren. Die Einfachheit in der Handhabung und die Schulung in Kombination mit dem eigenen Produkt erlauben eine zielgerichtete und effiziente Anwendung direkt im Betrieb, die eine effiziente sensorische Qualitätskontrolle darstellt.

Bereits seit über 15 Jahren vertreibt Doemens Flavourstandards, die beim Einsatz von Sensorikern und Sommeliers eingesetzt werden. Nun bringt Doemens eine eigene Serie von Flavourstandards auf den Markt. Die Doemens Flavourstandards-Reihe startet zunächst mit 36 verschiedenen Flavours, die ihren Einsatz bei Bier, aber auch bei Wasser und Erfrischungsgetränke finden.

Der Kunde kann die gewünschten Flavours individuell in entsprechender Anzahl zusammenstellen. Lediglich ein Mindestbestellwert von 60 Euro muss erreicht werden. Auch in der Anwendung bieten die neue Flavourstandards eine Reihe von Vorteilen: Die Flavour werden in flüssiger Form in Glasampullen verpackt. Zum einen bleiben die Flavour dadurch länger stabil, da es zu keiner Ausdampfung der Flavoursubstanzen kommt, zum anderen entfällt das Problem, dass das in den bisherigen Kapseln befindliche Pulver zunächst gelöst werden muss. Die mit den Doemens Flavours behandelten Proben können sofort eingesetzt werden.