ARCHIV

Freitag 13. Februar 2015

Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers

Roger Brügger ist Schweizermeister der...

Weiterlesen
Freitag 13. Februar 2015 , von Marcel Kreber

Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers

Roger Brügger ist Schweizermeister der Bier-Sommeliers

Am 7. Februar 2015 fand in Zürich die erste Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers statt. Auf hohem Niveau kämpften 22 Bier-Sommeliers um den Titel und um einen Platz in der „Nationalmannschaft“, welche die Schweiz an den Weltmeisterschaften in Brasilien vertreten wird. Roger Brügger überzeugte mit seiner Fachkenntnis und setzte sich in einem heissen Finalkampf durch. Die vom Schweizer Brauerei-Verband organisierte Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers war ein Kräftemessen der besten Bier-Sommeliers der Schweiz. Schon die erste Disziplin hatte es in sich: Die Wettkämpfer erhielten zehn verschiedene Bierproben und mussten in einer Blinddegustation erkennen, um welche Bierstile es sich bei den Proben handelte. Die Gläser wurden geschwenkt, der Inhalt angeschaut, gerochen und verkostet. Nach einer kurzen Pause folgte die zweite Disziplin, in der es in ähnlicher Weise Bieraromen zu erkennen galt. Wiederum wurden zehn Bierproben verteilt, denen jedoch verschiedene Aromen beigefügt waren. Ziel war es dann, in der Degustation die korrekten Aromen zu erkennen und auf dem Prüfungsformular zu notieren. Die acht besten Bier-Sommeliers dieser beiden Vorrunden qualifizierten sich fürs Finale. Die Finalteilnehmer setzten sich an einen gemeinsamen Tisch, erhielten wiederum Bierproben und verglichen beim sogenannten „BierDart“ ihre Bierkenntnisse. Auf den Feldern einer Dartscheibe waren verschiedene Charakteristika eines Bieres aufgelistet. Die Bier-Sommeliers mussten nun ihre sensorischen Eindrücke und die Fachkenntnisse rund ums Bier richtig einschätzen und einsetzen. Nur wer den Bierproben die richtigen Eigenschaften zuordnen konnte, bekam Punkte. Am Schluss setzte sich Roger Brügger (Langenthal) knapp vor Marcel Alber (Zürich) und Raimer Schramm (Chur) durch. Roger Brügger darf sich nun Schweizermeister der Bier-Sommeliers nennen und wird zusammen mit dem Zweitplatzierten Marcel Alber die Schweiz an den Weltmeisterschaften vom 17. bis 18. Juli 2015 in Brasilien vertreten.


Tag des Schweizer Bieres 2015 - Präsentation der Nationalmannschaft

Bier ist viel mehr als eine „Stange“. Bier ist Emotion und Kultur, Vielfalt und Überraschung, Kreativität und Pioniergeist. Vor diesem Hintergrund weisen wir auf den „Tag des Schweizer Bieres“ vom 24. April 2015 hin: An diesem Feiertag wird die Schweiz erneut Bier zelebrieren und „Bierkultur und Brauereitradition“erlebbar machen. Zugleich versinnbildlicht der Tag auch den Start in die Biersaison. Abends wird in Zürich im festlichen Rahmen der Bierorden „ad gloriam cerevisiae“ einer bekannten Persönlichkeit verliehen. Wer folgt wohl auf den letztjährigen Ordensträger Mike Müller? Ebenfalls an diesem Anlass werden die Sieger der Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers und somit die Nationalmannschaft der Schweiz präsentiert. Wir dürfen uns schon jetzt auf eine Kostprobe ihres Könnens freuen.

Fürweitere Auskünfte:

Marcel Kreber
Direktor Schweizer Brauerei-Verband
Tel.: 079 650 48 73
E-Mail: marcel.kreber@getraenke.ch

Zurück
Sonntag 01. Februar 2015

Deutscher Meister der Sommeliers für Bier 2015 ist Münchner

Mannschaft aus zehn Biersommeliers vertritt Deutschland...

Weiterlesen
Sonntag 01. Februar 2015 , von Sandra Ganzenmüller

Deutscher Meister der Sommeliers für Bier 2015 ist Münchner

Mannschaft aus zehn Biersommeliers vertritt Deutschland bei der Weltmeisterschaft in Brasilien

Der Deutsche Meister der Sommeliers für Bier 2015 ist gebürtiger Münchner und heißt Dr. Markus Sailer, Geschäftsführer von Bukanter. Er ging am 31. Januar 2015 unter 35 Biersommeliers, darunter vier Biersommelières, als Sieger hervor. Im Sommer wird er als Botschafter und Favorit aus Deutschland zusammen mit neun seiner Kollegen nach Brasilien zur vierten Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier reisen. Die Deutsche Meisterschaft wird sowohl vom Deutschen als auch vom Bayerischen Brauerbund unterstützt. Die beiden Verbände bringen damit ihre Verbundenheit mit dem Genussprodukt Bier und den Biersommeliers als Vermittlern der Genussvielfalt zum Ausdruck.

Als einer der Letzten gelangte er ins Finale und errang den Sieg: Dr. Markus Sailer, Geschäftsführer von Bukanter, ist der Deutsche Meister der Sommeliers für Bier 2015. Er setzte sich am 31. Januar 2015 bei der Doemens Academy in Gräfelfing gegen 35 Teilnehmer, darunter vier Biersommelières,  durch. Vizemeister wurde Guido Grote von der Brauerei Schneider Weisse in Kelheim. Den dritten Platz teilen sich Irina Zimmermann aus Esslingen und Julian Menner aus Neumarkt in der Oberpfalz. „Ich bin absolut überrascht und fühle mich sehr geehrt. Mir ist bewusst, dass es ein verantwortungsvolles Amt mit Verpflichtungen ist. Ich werde mich nach Kräften bemühen, den Berufsstand der Biersommeliers und die Wertigkeit des Bieres weiter voran zu bringen“, so der frisch gekürte Sieger und gebürtige Münchner Sailer über seinen neuen Titel.

Die Meisterschaft umfasste zwei Vorrunden und ein Finale. Zunächst mussten verschiedene nationale und internationale Bierstile sowie biertypische Aromen erkannt werden. Die besten zehn Biersommeliers zogen daraufhin in das Finale ein. Gemeinsam reisen diese zehn als Deutschlands Biersommelier-Mannschaft zur vierten Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier, die am 18.07.2015 in Brasilien stattfinden wird. Neben Sailer, Grote, Menner und Zimmermann gehen auf Reisen: Klaus Artmann aus Wasserburg am Inn, Cornelius Faust aus Miltenberg, Frank Lucas und Christoph Puttnies aus Stralsund, Karl-Ludwig Rieck aus Bamberg und Max Spielmann aus Plankstadt. Im anschließenden Finale brillierte Sailer, dicht gefolgt von Grote, im „BierDart“. Mit dem Anstich des „Meisterbocks“ eröffnete er als erste Amtshandlung die abendlichen Feierlichkeiten.

Für die Initiatoren war die Veranstaltung ein voller Erfolg: „Wir haben schon bei den Vorbereitungen gemerkt, dass die Deutsche Meisterschaft, die wir nun zum zweiten Mal veranstalten, auf eine deutlich höhere Resonanz bei der Anmeldung gestoßen ist als in 2013. Wir verbuchen gut zehn Prozent mehr Teilnehmer. Wenn die Gemeinschaft der Biersommeliers weiter wächst und die Nachfrage nach Wettbewerben wie der Deutschen Meisterschaft steigt, werden wir vermutlich bei der Vorbereitung zur dritten Meisterschaft in zwei Jahren über regionale Vorentscheide nachdenken müssen. Die Veranstaltung hier in Deutschland ist für viele Kollegen eine ideale Möglichkeit, ihr eigenes Fachwissen auf den Prüfstand zu stellen“, so Veranstalter Dr. Wolfgang Stempfl, Geschäftsführung der Doemens Academy, der das Branchenevent 2013 ins Leben gerufen hat.

Unterstützt wurde die Deutsche Meisterschaft der Sommeliers für Bier 2015 vom Deutschen Brauer-Bund e.V. und dem Bayerischen Brauerbund e.V. – auch hier sind die Verantwortlichen stolz auf die Entwicklung: „Wir erleben in Deutschland eine Renaissance des Brauens und eine Renaissance des Bieres. Immer mehr Menschen interessieren sich für die deutsche Biervielfalt und Braukunst. Die Biersommeliers verstehen es, diese neue Bierkultur mit viel Genuss, aber auch mit großer Leidenschaft zu vermitteln“, legt Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer Deutscher Brauer-Bund e.V., das Engagement des Verbands bei der Deutschen Meisterschaft dar.

„So wie ‚Kunst‘ von ‚Können‘ kommt, geht ‚Kultur‘ nicht ohne ‚Kennen‘. Wir betreiben in Deutschland großen Aufwand, jungen Menschen das Wissen um die Bereitung hochwertiger Bierspezialitäten in Lehre, Meisterausbildung oder Studium zu vermitteln, sodass wir in der Summe von ‚Braukunst‘ sprechen dürfen. Entsprechend bedarf es zur Vermittlung unserer besonderen Bierkultur auch profunden Wissens rund um das Bier, seine Herstellung, seine besondere Vielfalt und gekonnte Verkostung. Dieses Wissen vermittelt die Ausbildung zum Biersommelier. Die Meisterschaft soll den Teilnehmern Ansporn sein, gute Botschafter deutscher Bierkultur zu sein“, ergänzt Dr. Lothar Ebbertz, Hauptgeschäftsführer Bayerischer Brauerbund e.V., die Ausführungen seiner Kollegen.

Mehr Fotos zur Meisterschaft finden Sie in unserer Bildergalerie!

Zurück
Sonntag 11. Januar 2015

Biersommelier-Kurse in Korea

Ab April 2015 beginnt Doemens mit der Ausbildung von...

Weiterlesen
Sonntag 11. Januar 2015 , von Christina Mayer

Biersommelier-Kurse in Korea

Ab April 2015 beginnt Doemens mit der Ausbildung von Diplom-Biersommeliers in Korea. Die Kurse werden in Kooperation mit Wabar, einer koreanischen Bar-Kette, die auf internationale Bierspezialitäten fokussiert ist, abgehalten. Verantwortlich für die Umsetzung der Kursinhalte in Korea ist Jihee Lee als Doemens-Biersommelier-Repräsentantin Korea. Jihee Lee ist selbst Diplom-Biersommelière und lebt in Kronach und wird die Kurse vor Ort in Korea betreuen. Die Vertragsunterzeichnung der Kooperation erfolgte im Dezember bei Doemens.    

Bild: Unterzeichnung des Kooperationsvertrages (v.l.n.r.): Jihee Lee (Doemens Repräsentantin Korea, Dr. Wolfgang Stempfl, GF Doemens Akademie, Heungsig Jeong, Direktor Wabar) 

Zurück
Montag 24. November 2014

BrauBeviale 2014

Auch in diesem Jahr war die Teilnahme an der Messe ein...

Weiterlesen

Messestand gut besucht

Montag 24. November 2014 , von Christina Mayer

BrauBeviale 2014

Auch in diesem Jahr war die Teilnahme an der Messe ein großer Erfolg, bei dem Doemens seine Vielfältigkeit und Professionalität rund um die Aus- und Weiterbildung sowie Beratung in der Branche bewies. 

Auch die eigens gebrauten Biere (Helles und Brett-Stout) fanden ihre Abnehmer.

Der Messestand war stets rege frequentiert und besucht und die MitarbeiterInnen standen mit ihrem Wissen und ihrer Komptenz immer bereit.

Wir freuen uns auf 2015!

Zurück
Montag 24. November 2014

50. Mälzereichtechnische Arbeitstagung

Bereits zum 50. Mal fand am 21. und 22. Oktober 2014...

Weiterlesen
Montag 24. November 2014 , von Christina Mayer

50. Mälzereichtechnische Arbeitstagung

Bereits zum 50. Mal fand am 21. und 22. Oktober 2014 die Traditionsveranstaltung „Mälzereitechnische Arbeitstagung“ statt. Zahlreiche Verantwortliche aus Mälzereien und deren Handels- und Geschäftspartner, wie Brauereien, Saatgutzüchter, Getreideerzeuger, Getreidehändler, Hersteller von Mälzereianlagen sowie Ämter, Lehr- und Forschungsinstitute fanden sich auf Einladung der Doemens Academy GmbH bei Heide-Volm in Planegg ein.

Neben der Darstellung der aktuellen Situation im nationalen und internationalen Malzgewerbe sowie Informationen über die für den Praktiker relevanten neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnisse (ein ausführlicher Bericht folgt in der Januar-Ausgabe) stand beim 50-jährigen Jubiläum selbstverständlich auch das Rahmenprogramm mit Ehrungen, Rückblicken und kulinarischer Malz-Vielfalt im Blickpunkt.

Bild: Prof. Dr. Narziß über den Wandel in der Malzbranche

Zurück
Freitag 10. Oktober 2014

European Beer Star 2014

Zum 11. Mal fand in diesem Jahr der European Beer Star...

Weiterlesen

105 Bierexperten beim EBS 2014

Freitag 10. Oktober 2014 , von Christina Mayer

European Beer Star 2014

Zum 11. Mal fand in diesem Jahr der European Beer Star hier im Hause statt.

Bei bestem Wetter wurden unverfälschte, charaktervolle und qualitativ hochwertige Biere gewürdigt. Allein in diesem Jahr konnten ca. 1600 Biere, mit Ursprung aus Europa, in 52 Kategorien verkostet werden. Welches Bier am Ende den goldenen Stern trägt erfahren wir aber erst am 12. November bei der Siegerehrung auf der BrauBeviale in Nürnberg.

Wir danken all den Helfern und dem Verband für Private Brauereien e.V. für die zwei ereignisreichen Tage hier in Gräfelfing.

Zurück
Dienstag 07. Oktober 2014

Neuer Brauer für Versuchsbrauerei

Mario Röhm ist neuer Brauer bei Doemens.

Als gelernter...

Weiterlesen
Dienstag 07. Oktober 2014 , von Christina Mayer

Neuer Brauer für Versuchsbrauerei

Mario Röhm ist neuer Brauer bei Doemens.

Als gelernter Brauer und Mälzer bei der Weldebräu, hat der Mannheimer Mario Röhm bei Doemens nun neue Herausforderungen angenommen. Wichtig für Herrn Röhm ist es, dass nicht die Massenproduktion im Vordergrund steht, sondern vielmehr Ideen, Innovationen und Kreativität eine Rolle spielen und ihren Platz haben.

Herr Röhm hat sich in den ersten 6 Wochen bereits gut eingelebt und freut sich über die gute Zusammenarbeit im Team.

Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Röhm einen engagierten und begeisterten Brauer gefunden haben.

Welcome im Team!

Zurück
Dienstag 23. September 2014

Öffentlichkeitsarbeit in den Händen von Christina Mayer

Bevor ich 2011 anfing den Studiengang der Brau- und...

Weiterlesen
Dienstag 23. September 2014 , von Christina Mayer

Öffentlichkeitsarbeit in den Händen von Christina Mayer

Bevor ich 2011 anfing den Studiengang der Brau- und Getränketechnologie an der HSWT aufzubauen, wusste ich gerade mal, wie man Bier trinkt und dass ein Pils anders schmeckt als ein Helles. Als Norddeutsche war mir das lange nicht so bewusst und ich lernte die Unterschiede zumindest geschmacklich erst in Bayern kennen. Der Aufbau des Studienganges zeigte mir, dass die Brau-Branche eine ganz spezielle und besondere Branche ist, vor allem aber, dass Bier nicht gleich Bier ist.  Schnell fand ich mich in meiner neuen Arbeitswelt zurecht, b(r)aute ein gutes Netzwerk auf und hatte viel Freude an meiner Arbeit mit den Kooperationspartner, den verschiedenen Brauereien und natürlich mit meinen Kollegen. Brau Dual wurde zu meinem Steckenpferd sowie die Betreuung der Partner für diverse Veranstaltungen und Vorlesungen. So kam es auch, dass ich durch Dr. Wolfgang Stempfl Doemens e.V. kennenlernte.  Herr Dr. Stempfl und ich kamen schnell zusammen und wurden uns über eine Anstellung bei Doemens e.V. einig  - mein Vertrag an der Hochschule lief aus und konnte nicht verlängert werden.
Und nun bin ich bei Doemens e.V. -  „Bei Doemens läßt sich’s gut leben“.Ja, das stimmt, hier kann man gut leben und arbeiten und ich freue mich auf die neuen Aufgaben im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Sicherlich werde ich einen anderen Blick haben, keinen naturwissenschaftlichen und schon gar keinen brautechnischen. Aber ich hoffe, dass ich aufgrund meiner Erfahrungen aus der Pädagogik, Softwareindustrie und Hochschule  einen wertvollen Beitrag leisten kann und freue mich, dass ich in der Branche bleibe, um alte und neue Kontakte weiter zu pflegen.
Auf eine gute Zusammenarbeit freut sich Ihre Christina Mayer

Zurück
Freitag 30. Mai 2014

Dr. Wolfgang Stempfl unterzeichnet Kooperationsvertrag!

Nach der Unterschrift des Kooperationsvertrages...

Weiterlesen
Freitag 30. Mai 2014

Dr. Wolfgang Stempfl unterzeichnet Kooperationsvertrag!

Nach der Unterschrift des Kooperationsvertrages zwischen der Doemens Akademie und der Universität von Jinan erfolgte nun die feierliche Unterschriftszeremonie mit dem Hauptinvestor einer neuen Aus- und Weiterbildungseinrichtung in der Provinz Shandong, China. (v.r) Professor Zhou, Universität Jinan, Hr. Wang Jinzhong, Direktor und Inhaber der Zhongde Equipment Co., Ltd. Shandong und Dr. Wolfgang Stempfl bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Zurück
Dienstag 11. März 2014

Neue Mitarbeiterin im Doemens Labor

Zum 1.3.2014 verstärkt Frau Saskia Dörbecker das...

Weiterlesen
Dienstag 11. März 2014

Neue Mitarbeiterin im Doemens Labor

Zum 1.3.2014 verstärkt Frau Saskia Dörbecker das Doemens Team. Die gelernte biologisch-technische Assistentin wird im Labor sowohl mikrobiologische als auch chemisch technische Dienstleistungen für unsere Kunden erbringen. Des Weiteren wird Frau Dörbecker auch verantwortlich für die Vorbereitung von Praktika in der Schule und Seminaren sein. 

Zurück