ARCHIV

Freitag 14. Juli 2017

Neubauprojekt „Doemens 2020“: Förderverein gegründet

Mit dem Neubauprojekt „Doemens 2020“ stellt die Doemens...

Weiterlesen

Die Gründungsmitglieder

Die Gründungsversammlung

Jetzt heißt es: Visionäre gesucht!

Der Vorstand

Freitag 14. Juli 2017 , von Andreas Hofbauer

Neubauprojekt „Doemens 2020“: Förderverein gegründet

Mit dem Neubauprojekt „Doemens 2020“ stellt die Doemens Akademie die Weichen, damit auch in Zukunft die Aus- und Weiterbildung von technischen Führungskräften für die Brau-, Getränke- und Lebensmittelbranche gesichert ist. Der Neubau ist mit einem Technikum ausgestattet, das die aktuellen Anforderungen der Wirtschaft abbildet. Er wird in Gräfelfing in den kommenden Jahren auf einem über 5.300 qm großen Grundstück an der Lohenstraße realisiert.

Doemens finanziert dieses Vorhaben, aber nur mit Unterstützung aus der Branche kann der Bau so realisiert und ausgestattet werden, dass die Ausbildungsqualität allen zukünftigen Branchenanforderungen gerecht wird. Für die Abwicklung und Generierung von Spenden wurde der Verein „Freundes- und Förderkreis Doemens 2020 e.V.“ gegründet, in dem sich auch namhafte Vertreter aus der Getränke- und Zulieferbranche engagieren.

Am 14. Juli 2017 haben sich Vertreter der Branche direkt auf dem neuen Doemens-Grundstück zusammengefunden, um den Verein „Freundes- und Förderkreis Doemens 2020 e.V.“ zu gründen. Die 14 Gründungsmitglieder haben Dr. Wolfgang Stempfl zum ersten Vorsitzenden gewählt, als stellvertretende Vorsitzende engagieren sich der geschäftsführende Gesellschafter der Barth-Haas-Gruppe, Herr Stephan Barth, sowie der Geschäftsführer der Ireks-Gruppe, Herr Stefan Soiné.

Ziel des Vereins ist, Persönlichkeiten aus der Branche und der Zulieferindustrie eine Plattform zu geben, damit in den kommenden Jahren die notwendige finanzielle Unterstützung für den Doemens-Neubau eingeworben werden kann. Dazu gehört auch, dass mit einer absoluten finanziellen Transparenz die gemeinnützige Abwicklung der Spenden sichergestellt ist – die Spendengelder werden zweckgebunden an den Bauherrn des Neubaus, dem Doemens e.V. weitergeleitet. Mit der Neugründung des Fördervereins bestehen neben dem Träger der Akademie, der Doemens e.V. sowie dem Berufsverband „Bund der Doemensianer e.V.“ drei voneinander unabhängige Institutionen, die sich für eine gemeinsame Zielsetzung engagieren.

Für den Neubau sind neben dem verfügbaren Eigenkapital Fördergelder des Freistaates Bayern Eckpfeiler der Finanzierung. Über deren Höhe finden derzeit intensive Gespräche statt, jedoch ist jetzt bereits deutlich, dass die Förderquoten bei weitem nicht die Höhe erreichen wie es bei anderen Weiterbildungsinstitutionen der Branche der Fall war. Auch deshalb wird für Doemens die Unterstützung aus der Branche und aus der Industrie ein bestimmender Faktor für die Ausstattung des Doemens-Neubaus.

Die Gründungsmitglieder werden unter Führung des Vorstandes nun gezielt die Entscheider der Getränke- und Lebensmittelbranche ansprechen, um über den Aufbau eines Netzwerkes die notwendigen finanziellen Ressourcen zu generieren, damit Doemens auch zukünftig die technischen Führungskräfte ausbilden kann, die die Brau-, Getränke- und Lebensmittelbranche erwartet.

Zurück
Montag 10. Juli 2017

Bierbotschafter (IHK) – Ausbildung in Berlin!

15 frisch gebackene Bierbotschafter (IHK) erhielten...

Weiterlesen
Montag 10. Juli 2017

Bierbotschafter (IHK) – Ausbildung in Berlin!

15 frisch gebackene Bierbotschafter (IHK) erhielten Anfang Juli ihr begehrtes Zertifikat. Unter der Leitung von Hans Wächtler (Inhaber der Bierbegeisterung in Bamberg), selbst Biersommelier und Braumeister, lernten die Teilnehmer in der einwöchigen Ausbildung alles Wissenswerte von der Geschichte des Bieres, über Bierbereitung, internationale Bierstile, eine ausführliche und spannende Food-Pairing-Einheit sowie Gläserkunde und Schankanlagentechnik. Abgeschlossen wurde die Woche mit einer anspruchsvollen Prüfung, in der Bierstile erkannt werden mussten, sowie eine eigens ausgearbeitete Projektarbeit vorgestellt wurde. Alle 15 Teilnehmer absolvierten die Prüfungsteile bestens und konnten ihr Zertifikat entgegennehmen.

Jährlich werden mindestens acht Kurse zum Bierbotschafter (IHK) an verschiedenen Standorten angeboten, unter anderem in Hamburg, Köln, Koblenz sowie in der Bierstadt Kulmbach. Mit ihrem Abschluss sind die Absolventen anschließend berechtigt, den ebenfalls einwöchigen Aufbaukurs zum Biersommelier zu besuchen, der direkt an der Doemens Akademie in Gräfelfing angeboten wird. Unter weiteren interessanten Themen werden hier die Biersprache und die Brautechnologie intensiv geschult. Die Woche wird mit einem eigenen Kreativsud gekrönt, in der die Teilnehmer ihr erlerntes Wissen testen, sowie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Zurück
Freitag 07. Juli 2017

Geschäftsbereich Beratung bekommt Verstärkung

Der Doemens Geschäftsbereich „Beratung, Seminare und...

Weiterlesen

Doemens-Neuzugang Lars Peuker (mitte), mit Dr. Werner Gloßner (li.), Geschäftsführer Doemens und Dr. Gerrit Blümelhuber, Geschäftsbereichsleiter Doemens

Freitag 07. Juli 2017 , von Andreas Hofbauer

Geschäftsbereich Beratung bekommt Verstärkung

Der Doemens Geschäftsbereich „Beratung, Seminare und Dienstleistungen“ hat zum 1. Juli 2017 personelle Verstärkung erhalten. Lars Peuker wird mit seinen Kenntnissen und jahrelanger Expertise in der Zulieferindustrie dazu beitragen, den Geschäftsbereich in der nationalen und internationalen Getränkebranche weiter auf- und auszubauen. Peuker ist kein Unbekannter bei Doemens, denn er hat 2005 seinen Abschluss als Braumeister und Produktionsleiter bei Doemens absolviert und kehrte immer wieder zur Akademie zurück, sei es als Gastdozent oder als Prüfer der IHK München und Oberbayern für diverse Prüfungsausschüsse.

Der 34-jährige gelernte Brauer und Mälzer ist Brauer mit Leib und Seele und war neben Ausbildung und Gesellenzeit in der Klosterbrauerei Andechs in einer Gasthausbrauerei als Braumeister tätig, wo er Gästen und Kunden mit Begeisterung die vielschichtigen Facetten von Bier vermittelte. Peuker arbeitete zehn Jahre im anwendungstechnischen Außendienst für die Drinkstar GmbH in Rosenheim. Er betreute Kunden (Brauereien, Mineralbrunnen, Safthersteller, Spirituosenerzeuger und Weinkellereien) aller Produktionsgrößen im In- und Ausland im speziellen bei der hygienischen Abfüllung.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit bestand aus technischer sowie kaufmännischer Betreuung und Beratung, mikrobiologischen Stufenkontrollen, kompletten Produktionsanalysen, Projektplanung und Getränkeentwicklung sowie Schulungen. „Lars Peuker bringt alles mit, was mein Geschäftsbereich benötigt: Fachwissen, Engagement und Leidenschaft“, so Dr. Gerrit Blümelhuber, Geschäftsbereichsleiter Beratung, Seminare und Dienstleistungen.

Zurück
Dienstag 04. Juli 2017

Lebensmittelmeister: Ab 2017 neue Ausbildungsform

Durch die Neuordnung der zugrundeliegenden...

Weiterlesen
Dienstag 04. Juli 2017 , von Andreas Hofbauer

Lebensmittelmeister: Ab 2017 neue Ausbildungsform

Durch die Neuordnung der zugrundeliegenden Prüfungsverordnung 2017 wurde der Lehrgang zum/zur geprüfte/n Industriemeister/in – Fachrichtung Lebensmittel komplett neu konzipiert, um den aktuellen Anforderungen der Lebensmittelbranche an einen Industriemeister gerecht werden zu können. Die Ausbildung gliedert sich in die zwei Hauptteile „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen/Grundlegende Qualifikationen“ und „Handlungsspezifische Qualifikationen“.

Die Basisqualifikation wird von Doemens als sogenanntes „Blended Learning“ (Mischung aus E-Learning und Präsenzunterricht) durchgeführt und unterteilt sich in fünf Prüfungsbereiche. Die handlungsspezifischen Inhalte werden an der Doemens Akademie unterrichtet. Hierbei werden Kenntnisse und Fertigkeiten für den gesamten Bereich der industriellen Herstellung von Lebensmitteln vermittelt.

Die berufsbegleitende Ausbildung richtet sich an Fachkräfte der gesamten Lebensmittelbranche, die eine Qualifizierung in der Ebene des mittleren technischen Managements anstreben. Ziel der Ausbildung ist es, die Studierenden optimal auf die erfolgreiche Ablegung der Meisterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) vorzubereiten.

Zurück
Donnerstag 22. Juni 2017

Doemens Asia: Zusammenarbeit erneuert!

Im Rahmen der diesjährigen China Craft Beer Conference...

Weiterlesen
Donnerstag 22. Juni 2017

Doemens Asia: Zusammenarbeit erneuert!

Im Rahmen der diesjährigen China Craft Beer Conference and Exhibition in Shanghai haben Prof. Zhou Guangtian, Repräsentant von Doemens in China, und Dr. Werner Gloßner, Geschäftsführer Doemens, die Zusammenarbeit erneuert. Prof. Zhou, der über Doemens Asia Doemens-Dienstleistungen in China anbietet, ist Professor an der Qilu University in Jinan, Province Shandong.

Die Zusammenarbeit von Doemens und Prof. Zhou währt nun schon seit mehr als 20 Jahren, Prof. Zhou ist auch ein „Doemensianer“. Bislang war die Zusammenarbeit hauptsächlich geprägt durch Beratungsaktivitäten von Doemens-Mitarbeiter in chinesischen Brauereien. Dies soll nun erweitert werden durch den Aufbau einer Hefebank in China sowie weiterer Schulungs- und Beratungsmaßnahmen in chinesischen Brauereien.

Hierzu ist Doemens Asia in einem Neubau des Lebensmittelwissenschaftlichen Zentrums der Province Shandong umgezogen, in dem nicht nur die Laboreinrichtungen, insbesondere in Hinsicht Mikrobiologie genutzt werden können, sondern auch Schulungsräume für bis zu 300 Personen sowie eine vollständig eingerichtete 5-hl-Brauerei vorhanden ist.

Zurück
Donnerstag 01. Juni 2017

Doemens unterstützt Brauereiplanung in Mexiko

In Guadalajara entsteht eine neue Brauerei, die nicht...

Weiterlesen
Donnerstag 01. Juni 2017 , von Dr. Gerrit Blümelhuber

Doemens unterstützt Brauereiplanung in Mexiko

In Guadalajara entsteht eine neue Brauerei, die nicht nur den mexikanischen, sondern auch den US-amerikanischen Markt bedienen soll. In geplanten vier Ausbaustufen wird die zukünftige Craft-Brauerei bis 2022 stetig wachsen. Der Firmeninhaber, Hector Ordónez, im Bild rechts mit Dr. Gerrit Blümelhuber, beauftragte Doemens mit der fachlichen und planerischen Begleitung des Brauereineubaus. Gerade der mexikanische Markt, auch durch seine Nähe zur USA, verspricht starke Zuwachsraten auf dem Craft-Bier-Sektor.

Zurück
Montag 29. Mai 2017

Doemens und Arte Bier bauen Zusammenarbeit auf italienischen Markt aus

Der italienische Biermarkt ist hinsichtlich...

Weiterlesen
Montag 29. Mai 2017

Doemens und Arte Bier bauen Zusammenarbeit auf italienischen Markt aus

Der italienische Biermarkt ist hinsichtlich Biervielfalt, Bierbegeisterung und Experimentierfreudigkeit in Bewegung. Viele Kleinbrauereien werden gegründet, die sich auf zahlreichen Bierfestivals in Italien präsentieren und ihre Produkte vorstellen. Auch der amtierende Biersommelier-Weltmeister Simonmattia Riva stammt aus Italien und ist ein wertvoller Botschafter in puncto Bierkultur und -wertigkeit.

In diesem Zuge schreitet die italienische Biersommelier-Bewegung in großen Schritten voran. Leiter der seit 2009 bestehenden Ausbildung ist der Deutsch-Italiener und gebürtige Münchner Stefan Grauvogl, Inhaber von Arte Bier, einem seit 2013 akkreditiertem Institut. Als Braumeister und Biersommelier hat er frühzeitig das Potenzial erkannt und in Kooperation mit Doemens eine maßgeschneiderte Ausbildung für Italien erarbeitet.

Der erste Biersommelierkurs in Italien fand 2009 statt. Seitdem sind bereits über 150 Biersommeliers ausgebildet werden. Die Ausbildung wird zweimal jährlich als Splittkurs jeweils für eine Woche bei der Doemens Akademie in Gräfelfing und eine Woche bei Arte Bier in Santarcangelo di Romagna bei Rimini ausgetragen.

Die seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Doemens und Arte Bier auf dem italienischen Markt wird nun auf weitere Geschäftsfelder ausgebaut. Arte Bier wird unter der Marke Doemens ein entsprechendes Dienstleistungsspektrum gezielt für die italienische Brau- und Getränkebranche anbieten und durchführen. Neben der bewährten Biersommelierausbildung werden in Italien Bierbotschafterkurse und technisch/technologische Seminare, die von Doemens entwickelt worden sind, angeboten. „Ich bin begeistert, dass die Zusammenarbeit mit Arte Bier in einem Biermarkt, der viel Potenzial verspricht, gefestigt wird. Mit Stefan Grauvogl haben wir einen idealen Partner, der auch die Marke Doemens in Italien weiter stärken wird“, freut sich Dr. Werner Gloßner, Geschäftsführer der Doemens Akademie.

Zurück
Montag 29. Mai 2017

Doemens-Wuhan: Erfolgreiche Kooperation

Im April fanden an der Brauerschule in Wuhan die...

Weiterlesen
Montag 29. Mai 2017

Doemens-Wuhan: Erfolgreiche Kooperation

Im April fanden an der Brauerschule in Wuhan die jährlichen Deutschtests für chinesische Brauerschüler statt, die als Aufnahmeprüfung für die Doemens Fachakademie dienen. Diese bereits seit sieben Jahren bestehende Kooperation hat es mittlerweile mehr als zwanzig chinesischen Schülern ermöglicht, den Abschluss an der Doemens Fachakademie zu absolvieren.

Da der Unterricht bei Doemens in deutscher Sprache stattfindet, muss vor der Aufnahme an die Fachakademie gewährleistet sein, dass die Schüler ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen können. Hierzu werden Interessenten vom stellvertretenden Schulleiter Dr. Andreas Brandl in einem zweitägigen Auswahlverfahren anhand von schriftlichen und mündlichen Tests geprüft. Unterstützt wird er hierbei von der Germanistik-Dozentin Judith Carlen-Stief, die die chinesischen Schüler dann auch in Deutschland weiter sprachlich betreut.

Im Anschluss an die Ausbildung in Deutschland bietet der chinesische Biermarkt mit seiner internationalen Ausrichtung und mit seinem starken Engagement speziell von deutschen Firmen interessante Perspektiven für Fachkräfte, die beide Sprachen beherrschen. Aus diesem Grund stellt diese Partnerschaft eine Win-win-Situation für die alle Beteiligten dar und wird auch künftig sicherlich eine Fortführung erfahren.

Zurück
Freitag 26. Mai 2017

Erste koreanische Biersommelier-Meisterschaft

Am 25. Mai fand in Seoul die erste Biersommelier...

Weiterlesen
Freitag 26. Mai 2017 , von Andres Hofbauer

Erste koreanische Biersommelier-Meisterschaft

Am 25. Mai fand in Seoul die erste Biersommelier Meisterschaft statt, auch der Leiter der Doemens-Genussakademie, Dr. Michael Zepf, war vor Ort. Analog zu den Meisterschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Brasilien galt die Ausscheidung auch als Qualifikation für die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier in München. Unter den sechs Finalisten konnte sich Soojin Lee als klare Siegerin durchsetzen und darf sich nun als erste Koreanische Biersommelier Champion feiern lassen.

Zurück
Mittwoch 24. Mai 2017

Doemens Seminar-Bereich erfolgreich zertifiziert

Anfang April 2017 fand bei Doemens ein Audit durch die...

Weiterlesen
Mittwoch 24. Mai 2017

Doemens Seminar-Bereich erfolgreich zertifiziert

Anfang April 2017 fand bei Doemens ein Audit durch die Hanseatische Zertifizierungs Agentur statt. Diese Zertifizierung wurde für den Doemens e.V. im Bereich der Schule und der Biersommliers schon im Jahr 2012 durchgeführt und seither jährlich erfolgreich bestätigt.Dieses Jahr kam nun auch die Trägerzertifizierung für die Doemens Academy GmbH hinzu. Somit konnte der Bereich der Seminare erfolgreich in dieses System integriert werden. Dabei wurden folgende Forderungen der AZAV bei dem durchgeführten Audit überprüft:

  • Qualifikation und Weiterqualifizierung der Dozenten
  • Qualität der räumlichen Ausstattung
  • Prozessabläufe im Unternehmen (Anmeldung, Planung etc.)
  • Dokumentation des Unterrichts /Seminars (behandelte Themengebiete, Fehlzeiten der Teilnehmer)
  • Unterstützung der Teilnehmer bei Arbeitsplatzsuche
  • Aufbau und Struktur des Unternehmens
  • Aufbau und Struktur des Qualitätsmanagement-Systems

Diese Zertifikate bestätigen, dass das System der Qualitätssicherung des Doemens e.V. und der Doemens Academy GmbH die Vorgaben des SGB II (Sozialgesetzbuch II) und der AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung – Arbeitsförderung) in vollstem Umfang erfüllen. Hierdurch wird die hohe Qualität der Ausbildung und der organisatorischen Abläufe der Doemens Tätigkeitsbereiche Schule, Seminar und Genussakademie von offizieller Stelle bestätigt und ausgezeichnet.

Zurück