Aktuelles

Dienstag 12. Dezember 2017

Ausbildung Betriebswirt der Getränkewirtschaft: Vertiefungsseminar

Weder Schnee noch Eis konnten die Teilnehmer daran...

Weiterlesen
Dienstag 12. Dezember 2017

Ausbildung Betriebswirt der Getränkewirtschaft: Vertiefungsseminar

Weder Schnee noch Eis konnten die Teilnehmer daran hindern das erste Vertiefungsseminar des Lehrgangs zum Doemens Betriebswirt der Getränkewirtschaft (2017-2019) in Itzehoe zu besuchen. Die Teilnehmer der berufsbegleitenden branchenspezifischen Weiterbildung befinden sich im ersten Jahr in der sogenannten e-learning Phase. Hier werden die Grundlagen für ausgewählte Bereiche der Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Kostenrechnung und des Arbeitsrechts mittels e-learning vermittelt.

Nach jedem Kapitel treffen sich die Studierenden bei einem Mitgliedsbetrieb und vertiefen unter Anleitung des Doemens-Kursleiters das jeweilige Wissensgebiet. Doemens verfolgt den Anspruch „aus der Praxis für die Praxis“ – daher wurde im Rahmen dieses Seminars die Getränkefachgroßhandlung „Getränke Hintz“ in Itzehoe besucht. Der Inhaber Herr Hintz führte durch den Betrieb und in der anschließenden Fachdiskussion konnte die Teilnehmer einen Einblick in die Besonderheiten der Region bekommen.

Für den nächsten Lehrgang, der im September 2018 beginnt, können Informationen über die Homepage (www.doemens.org) abgerufen werden oder direkt beim Lehrgangsleiter Herrn Heinrich Franz Egerer (Mail: egerer@doemens.org)

Zurück
Montag 11. Dezember 2017

Biersommelier-Kurse 2017 – ein Fazit

Die Doemens Genussakademie kann auf ein äußerst...

Weiterlesen
Montag 11. Dezember 2017

Biersommelier-Kurse 2017 – ein Fazit

Die Doemens Genussakademie kann auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2017 blicken. Das Team um Geschäftsbereichsleiter Dr. Michael Zepf hat Ende November/Anfang Dezember den neunten Biersommelierkurs in Kooperation mit unserem Partner, dem Bierkulturhaus aus dem österreichischen Obertrum, durchgeführt. Dazu kamen drei Aufbaukurse vom Bierbotschafter (IHK) zum Biersommelier (jeweils eine Woche) und ein internationaler Biersommelierkurs in englischer Sprache. Alle Kurse waren mit jeweils 18 Teilnehmern ausgebucht – die ersten Kurse für 2018 sind bereits voll!

Die anhaltende Begeisterung für diesen Ausbildungszweig ist auch bei unserem Partner in der Schweiz (Gastrosuisse) und Italien (Bierakademie IT) zu spüren, bei denen wir je ein Aufbaukurse vom italienischen (Südtiroler) Bierexperten und Schweizer Biersommelier zum Diplom Biersommelier durchführten (mehrere Module in Kooperation mit unseren Partnern). Hinzu kommen noch die nationalen und internationalen Wassersommelierkurse.

Um die ansteigende Anzahl der Kurse, Seminare und Inhouse-Schulungen auch zukünftig in gewohnt hoher Qualität durchführen zu können, hat sich das Team der Doemens Genussakademie mit zwei neuen Kollegen verstärkt. Mit Marlene Speck und Fabian Staudinger konnten zwei „Eigengewächse“ für die Genussakademie gewonnen werden, die von Beginn an eine Verstärkung des Teams darstellten. Das Genussakademie-Team freut sich schon darauf, die Internationalisierung der Biersommelierkurse voranzutreiben und neue Ideen für die Branche zu entwickeln und zu etablieren.

Zurück
Dienstag 05. Dezember 2017

Meisterfeier 2017 der Handwerkskammer

Der deutsche Handwerksmeister ist eine Marke, die...

Weiterlesen

Stolze Preisträgerin: Marlene Speck mit Franz Xaver Peteranderl, Präsident der HWK

Dienstag 05. Dezember 2017

Meisterfeier 2017 der Handwerkskammer

Der deutsche Handwerksmeister ist eine Marke, die weltweit unbestritten hohes Ansehen genießt Am 2. Dezember wurden 1.571 neue Meisterinnen und Meister der Handwerkskammer München im ICM der Messe München für ihre Leistungen ausgezeichnet. Darunter war auch Marlene Speck, die als Jahrgangsbeste des einjährigen Braumeisterjahrganges (2016/2017) an der Doemens Akademie mit der Note 1,5 abschnitt.

Franz Xaver Peteranderl, Präsident der HWK München, gratulierte den Frauen und Männern zur bestandenen Prüfung: „Die beruflichen Aussichten sind hervorragend. Egal, ob Sie sich selbstständig machen oder eine leitende Stellung als Arbeitnehmer suchen, Fachkräfte mit umfangreichem Wissen und Können sind überall gefragt.“ So auch an der Doemens Akademie, die Marlene Speck nach bestandenen erfolgreichen Prüfungen seit August 2017 als Mitarbeiterin der Genussakademie beschäftigt.

Zurück
Donnerstag 30. November 2017

Craft Beer Italy – großartiger Event dank Doemens-Unterstützung

Die Premiere der Craft Beer Italy, einer zweitägigen...

Weiterlesen

Dr. Werner Gloßner, CEO Doemens (Foto: Brauwelt)

Dr. Gerrit Blümelhuber, Managing Director Doemens

Stefan Grauvogl, Arte Bier (Foto: Brauwelt)

Donnerstag 30. November 2017

Craft Beer Italy – großartiger Event dank Doemens-Unterstützung

Die Premiere der Craft Beer Italy, einer zweitägigen B2B-Messe rund das Thema Craft Beer und dessen Herstellung, fand vom 22. bis zum 23. November in Mailand statt. 54 namhafte Aussteller aus 16 Ländern, die die komplette Prozesskette der Craft-Beer-Hersteller abbildeten sowie 670 Besucher verzeichnete der Veranstalter, die NürnbergMesse Italia.

Begleitend zur Fachmesse fand eine Vortragskonferenz in zwei Blöcken (sessions und workshops) statt, die von der Doemens Akademie und der VLB Berlin organisiert wurden. Es referierten beispielsweise Vertreter der Firma Döhler, Pentair oder Weyermann und versorgten das Publikum mit hochaktuellen, vielseitigen Themen. Von Doemens Seite trugen Stefan Grauvogl und Dr. Gerrit Blümelhuber mit insgesamt sechs Vorträgen zur hohen Qualität der Inhalte bei.

Vom 27. bis zum 28. März 2019 wird in Mailand die zweite Craft Beer Italy stattfinden – wieder mit kompetenter Unterstützung der Doemens Akademie.

Zurück
Freitag 24. November 2017

Zweite Auflage der Ausbildung zum Fachhandels-Bier-Experten

Nach der ersten Veranstaltung „Ausbildung zum...

Weiterlesen

Über 30 Teilnehmer!

Vielseitiges Vortragsprogramm

Gespanntes Auditorium

Die Protagonisten um (v.l.) Dr. Michael Zepf, Doemens Akademie, Jeff Maisel, Maisel's Bier-Erlebnis-Welt, und Alexander Berger, GES eG

Freitag 24. November 2017

Zweite Auflage der Ausbildung zum Fachhandels-Bier-Experten

Nach der ersten Veranstaltung „Ausbildung zum Fachhandels-Bier-Experten“ in der Riegele Brauwelt in Augsburg im Frühjahr 2017, folgte nun Ende November die zweite Auflage in der Maisel‘s Bier-Erlebnis-Welt in Bayreuth. Die Ausbildung wird gemeinsam von der Doemens Akademie und der GES eG im deutschsprachigen Raum durchgeführt und richtet sich speziell an Vertreter des Handels.

Wie gewohnt kompetent, souverän und unterhaltsam schaffte es der Seminarleiter sowie Geschäftsbereichsleiter der Doemens Genussakademie, Dr. Michael Zepf, die über 30 Teilnehmer durch die vielfältigen Themen zu führen. Neben dem Bierherstellungsprozess wurden die Stilcharakteristika nationaler und internationaler Bierstile sowie die MHD-Problematik wie auch die Positionierung von Craft-Bier-Spezialitäten im Fachhandel behandelt.

Das Erfolgsrezept der zweitägigen Ausbildung ist neben den Ausbildungsinhalten der Veranstaltungsort, für den diesmal das Liebesbier in Bayreuth gewählt wurde. Neben Dr. Zepf referierten Albrecht Siebrichhausen, Siebrichausen’s Weltbiere (Positionierung von Bier im Fachhandel), Klaus Artmann, connection one (Kommunikation im Fachhandel) und Dirk Schönzart, Neue Bierkultur (Craft Beer als Erlebnis in der Gastronomie) und sorgten für ein buntes Potpourri interessanter Themen, die für den Getränkehandel zugeschnitten waren.

Die Teilnehmer waren begeistert von den praxisbezogenen Inhalten und konnten viele Impulse für ihre Unternehmen mitnehmen. Als Fachhandels-Bier-Experte verfügen Sie nun über ein herausragendes Produktgefühl, in lebendiger Art und Weise auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Dem Kulturgut Bier wird damit die Aufmerksamkeit zuteil, das es verdient.

Zurück
Freitag 24. November 2017

HACCP-Schulung für Mitarbeiter der Spezialbier-Brauerei FORST

IFS, HACCP und weitere Zertifizierungsmaßnahmen sind...

Weiterlesen
Freitag 24. November 2017

HACCP-Schulung für Mitarbeiter der Spezialbier-Brauerei FORST

IFS, HACCP und weitere Zertifizierungsmaßnahmen sind längst auch schon in mittelständischen Brauereien angekommen. HACCP wird vom Gesetzgeber schon seit geraumer Zeit zwingend gefordert, doch auch hier gibt es in vielen Betrieben großen Informationsbedarf, wie beispielsweise die Verpflichtung, HACCP-Konzepte regelmäßig zu überprüfen oder aber bei Neueinführung von Produkten zu ergänzen.

Bei all diesen Themen sind die Betriebe oft auf Unterstützung von außen angewiesen. Doemens hat seit Sommer 2017 seine Beratungsaktivitäten in diesem Bereich verstärkt. Im Rahmen des neuen Dienstleistungsangebotes bezüglich HACCP und Zertifizierung fand in der renommierten Spezialbier-Brauerei FORST, größte Brauerei Südtirols, eine HACCP-Schulung durch Alexander Rokweiler, Doemens, statt.

Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung eines effizienten HACCP-Konzeptes ist das Engagement sowie die aktive Mitwirkung der Beschäftigten. Deshalb wurden die Mitarbeiter der Spezialbier-Brauerei FORST sowie des Abfüllbetriebes Aquaeforst zu den Inhalten des gesetzlich vorgeschriebenen HACCP-Konzeptes geschult.

Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Einbeziehung des IFS Food, da die Spezialbier-Brauerei FORST bereits seit längerem mit großem Erfolg die IFS-Zertifizierungsvorgaben erfüllt. Zu diesen speziellen IFS-Themen wie Korrekturmaßnahmen, FoodDefense und FoodFraud wurden ebenfalls allgemeine Themen, wie Betriebs- und Personalhygiene, Reinigung und Desinfektion sowie rechtliche Grundlagen mit großem Erfolg behandelt.

Zurück
Dienstag 21. November 2017

Start der „Fachübergreifenden Basisqualifikation“ für neuen Lebensmittelmeisterkurs

Die Weiterbildung zum Industriemeister (IHK) setzt...

Weiterlesen
Dienstag 21. November 2017

Start der „Fachübergreifenden Basisqualifikation“ für neuen Lebensmittelmeisterkurs

Die Weiterbildung zum Industriemeister (IHK) setzt künftig den Abschluss der sogenannten „Fachübergreifenden Basisqualifikation“ voraus. Dies trifft auch für den seit vielen Jahren bei der Doemens Akademie in Gräfelfing erfolgreich durchgeführten Ausbildung zum „Lebensmittelmeister (IHK)“ zu. Als eine der ersten Weiterbildungseinrichtung für den Industriemeister der Lebensmittelindustrie bietet Doemens nun die Möglichkeit die Basisqualifikation in Form eines e-learning-Kurses zu absolvieren.

„Wir sind stolz einen speziell auf die Anforderungen der Lebensmittelbranche ausgerichteten Lehrgang anbieten zu können. Gerade die inhaltliche Verbindung zu praxisbezogenen Ansätzen rund um die Herstellung von Lebensmitteln macht es den Teilnehmern leichter, die Themen dieser Basisqualifikation zu begreifen, erlernen und umzusetzen“, so Dr. Werner Gloßner, Geschäftsführer der Doemens Akademie. Der erste Lehrgang ist in Form eines Einführungsseminars Mitte November erfolgreich gestartet und die Teilnehmer bereiten sich nun intensiv auf die IHK-Prüfung im Mai 2018 vor. Die nächste Möglichkeit die fachübergreifende Basisqualifikation an der Doemens Akademie zu absolvierten ist ab 14. Mai 2018.

Für Fragen rund um die fachübergreifende Basisqualifikation steht Interessenten der Doemens-Kursleiter Heinrich Franz Egerer jederzeit zur Verfügung (e-mail: egerer@doemens.org)

Zurück
Montag 13. November 2017

Die weltweit ersten drei Auszeichnungen zum „Certified Member des Institutes of Masters of Beer“

Am 11. November 2017 wurden weltweit erstmals drei...

Weiterlesen

Die ersten drei Certified Member des Institutes Masters of Beer: (v.l.) Lukas Harpf, Irina Zimmermann und Norbert Schmidl

Die Certified Member mit der Prüfungskommission um Dr. Michael Zepf (li.), Dr. Wolfgang Stempfl (2.v.r.) und Stefan Grauvogl (re.)

Montag 13. November 2017

Die weltweit ersten drei Auszeichnungen zum „Certified Member des Institutes of Masters of Beer“

Am 11. November 2017 wurden weltweit erstmals drei Biersommeliers feierlich in den Rang eines Certified Member of the Institute of Masters of Beer erhoben. Hinter den Kandidaten Irina Zimmermann (Deutschland), Norbert Schmidl (Deutschland) und Lukas Harpf (Italien) liegt ein circa dreijähriges facettenreiches und berufsbegleitendes Aus- und Weiterbildungsprogramm mit einer Vielzahl von Seminaren kombiniert mit einem begleiteten Eigenstudium und zahlreichen Prüfungen.

Als erste große Hürde konnten alle drei vor einem Jahr die herausfordernde ganztägige theoretische und sensorische Zwischenprüfung erfolgreich absolvieren. Danach folgten weitere umfangreiche bewertete Eigenstudien und die Erstellung der schriftlichen Abschlussarbeit, nach deren Annahme durch die Prüfungskommission die Einladung zum abschließenden Kolloquium erfolgte. Im einstündigen Kolloquium mussten die drei Kandidaten Frage und Antwort zu ihrer Arbeit vor der dreiköpfigen Prüfungs-Kommission stehen und ihre präsentations-technischen Fähigkeiten als Sommelier unter Beweis stellen.

Die im Jahr 2004 gestartete Ausbildung zum Diplom-Biersommelier hat sich von Anfang an sehr erfolgreich entwickelt und steht in der Bierbranche für eine anerkannte und hochwertige Ausbildung. Im Laufe der Zeit wurde aus den Reihen der Biersommeliers der Wunsch nach Möglichkeiten zur Weiterbildung und zur Vertiefung in Spezialgebiete immer lauter. Um diesem Wunsch nachzukommen, gründete Doemens 2013 das „Institute of Masters of Beer“ (IMB), welches ein professionelles Weiterbildungsprogramm für Biersommeliers und Braumeister anbietet. Mittlerweils befinden sich über 100 Fachleute in diesem mehrjährigen Ausbildungsprogramm. Das Tempo der berufsbegleitenden Ausbildung bestimmt der Kandidat selbst. Es müssen aber mindestens zwei Jahre dafür eingeplant werden.

Das IMB (www.masterofbeer.org) besteht aus mehreren Ausbildungsstätten (Doemens, BierkulturHaus, Hops Academy, Arte Bier, Bierbegeisterung, Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz), die Präsenzschulungen zu unterschiedlichen Themenkreisen durchführen und die Kompetenzfelder des jeweiligen Institutes abbilden. Jeder Kandidat entscheidet selbst, welche Seminare er besucht, um sein Wissen zu vertiefen oder mögliche Wissenslücken zu schließen. Neben den Präsenzschulungen gehört aber auch ein intensives begleitetes Eigenstudium zur Ausbildung.

Alle drei Kandidaten des Ausbildungsprogramms wurden nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen in den Rang eines „Certified Member of the Institute of Masters of Beer “ erhoben und sind nun stolze Träger der goldenen Anstecknadel des IMB. Dazu Dr. Michael Zepf, Leiter der Doemens-Genussakademie: „Irina Zimmermann, Norbert Schmidl und Lukas Harpf haben durch enormen Fleiß und Enthusiasmus über einen Zeitraum von mehr als drei Jahren ihr Fachwissen, ihre sensorischen Fähigkeiten sowie ihre sommelier-technischen Qualifikationen zur Perfektion entwickelt und dürfen nun den begehrten Titel und die goldene Anstecknadel mit Stolz tragen. Der heutige Tag ist sowohl für die drei Kandidaten als auch für das IMB etwas ganz Besonderes und wird daher mit einer Feier im stilgerechten Rahmen zelebriert.“

Zurück
Mittwoch 08. November 2017

European Brewing Study Tour der WBA im Herbst 2017

Der Diploma-Kurs der World Brewing Academy (WBA) im...

Weiterlesen
Mittwoch 08. November 2017

European Brewing Study Tour der WBA im Herbst 2017

Der Diploma-Kurs der World Brewing Academy (WBA) im Herbst 2017 wurde mit einer intensiven zweiwöchigen Exkursion durch Deutschland, Österreich und Tschechien abgeschlossen. Nach Besichtigungen der klassischen bayerischen Brauereien Gutmann, Bischofshof und Schönram, erlebten die Kursteilnehmer die tschechische Bierkultur bei Pilsner Urquell, Budweiser und Chodovar.

In Österreich wurden im Biergasthaus Schiffner bei einem 5-Gänge-Menü die bemerkenswerte Welt des Foodpairings mit Bier demonstriert; die Brauereien Freistadt, Hofstetten, Eggenberg und Stiegl luden die WBA Studierenden zu Brauereiführungen und österreichischen Bierspezialitäten ein.

Ergänzt wurde die Exkursion durch informative Besichtigungen der Zulieferbetriebe bzw. Rohstofflieferanten Weyermann, Ziemann Holvrieka, GEA, Kaspar Schulz und Krones. Besonders beeindruckend für die Kursteilnehmer waren dabei die hochmodernen Produktionsstätten und die große Internationalität der Betriebe. Die deutschen Brauereien Faust, Tucher und Schneider Weisse ließen die Exkursion mit schönen Brauereitouren und Spezialitätenverkostungen ausklingen.

Zurück
Freitag 03. November 2017

Doemens auf dem Global Bottled Water Congress in Barcelona

Bereits zum vierzehnten Mal organisierte Zenith Global...

Weiterlesen
Freitag 03. November 2017

Doemens auf dem Global Bottled Water Congress in Barcelona

Bereits zum vierzehnten Mal organisierte Zenith Global Ltd den Global Bottled Water Congress für Produzenten, Abfüller, Zulieferer und Analysten aus der Wasserbranche.

Das weltweite Wachstum von in Flaschen abgefülltem Wasser und Functional Water übertrifft inzwischen alle anderen Getränkegattungen. Als Folge dieses rasanten Wachstums stellen sich jedoch auch Herausforderungen ein, die von der Branche zukünftig bewältigt werden müssen. So lag der Fokus der Präsentationen auf dem diesjährigen Treffen in Barcelona auf sozialer Verantwortung, Nachhaltigkeit, Natürlichkeit, Innovation und Funktionalität.

Im Rahmen dieser internationalen Veranstaltung wurden auch die Sieger des dritten „Global Bottled Water Awards“ präsentiert. Auftakt der Preisverleihung war die Durchführung eines Watertastings verschiedener natürlicher Mineralwässer von Dr. Peter Schropp, Doemens Academy, für die etwa 160 anwesenden Gäste. Die Awards wurden in insgesamt zwölf verschiedenen Kategorien verliehen – angefangen beim Geschmack stiller und kohlensäurehaltiger Wässer, über Innovation und Marketing, bis hin zu Verpackung und Nachhaltigkeit. Auch hier zeichnete sich Dr. Peter Schropp als einer von insgesamt sechs ausgewählten Juroren verantwortlich.

Zurück