Aktuelles

Donnerstag 02. November 2017

Doemens erhält zwei neue Lagertanks

Es wurde eng und enger! Die elf bestehenden Lagertanks...

Weiterlesen

Dan Mayer (li.), Geschäftsführer von Rieger Behälterbau, zusammen mit Björn Bleier, Leiter der Doemens Versuchs- und Lehrbrauerei, mit „dessen“ neuen Tanks auf der drinktec in München

Die zwei neuen Tanks von Rieger Behälterbau nach der Einbringung bei Doemens.

Donnerstag 02. November 2017

Doemens erhält zwei neue Lagertanks

Es wurde eng und enger! Die elf bestehenden Lagertanks der Versuchs- und Lehrbrauerei der Doemens Akademie boten zwar recht viel Platz, doch durch die gestiegene Zahl an Auftragssuden und die vermehrten Studentensude kam es immer wieder zu Kapazitätsengpässen. Die zwei neuen Lagertanks mit einem Nettovolumen von 5 hl wurden von der Rieger Behälterbau GmbH in Bietigheim-Bissingen gefertigt, die Armaturen stammen von der Kieselmann GmbH. Ein herzlicher Dank gebührt Herrn Dan Mayer und seinem Team der Rieger Behälterbau für die unkomplizierte und schnelle Abwicklung.

Zurück
Montag 30. Oktober 2017

Doemens und Roche Diagnostics feiern erfolgreichen Abschluss

Mitte Oktober fand im Rahmen einer feierlichen...

Weiterlesen
Montag 30. Oktober 2017

Doemens und Roche Diagnostics feiern erfolgreichen Abschluss

Mitte Oktober fand im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung die Abschlussfeier des dritten berufsbegleitenden Lehrgangs zum/zur Chemikant/-in (IHK) statt. Einschlägig beschäftigten Mitarbeitern der Firma Roche Diagnostics GmbH aus Penzberg wurden über 2,5 Jahre, an zwei Unterrichtsabenden pro Woche, Inhalte der Chemikanten-Ausbildung vermittelt. Ein Großteil der prüfungsrelevanten Inhalte wird dabei von Doemens-Mitarbeitern gelehrt. Zusätzlich vermitteln Roche-interne Spezialisten das firmeneigene Know-how, um die Lehrgangsteilnehmer fit für ihren zukünftigen Arbeitsplatz zu machen.

Alle Teilnehmer/-innen freuten sich über die bestandene Prüfung und gaben, trotz der zum Teil zu entbehrenden Zeit, durchwegs positives Feedback zum Lehrgang. Doemens gratuliert den Absolventen und bedankt sich bei den Teilnehmern und der Firma Roche Diagnostics für das entgegengebrachte Vertrauen. 

Zurück
Dienstag 24. Oktober 2017

Doemens Partner aus Brasilien zu Besuch

Im Zuge der Internationalisierung der...

Weiterlesen
Dienstag 24. Oktober 2017

Doemens Partner aus Brasilien zu Besuch

Im Zuge der Internationalisierung der Biersommelier-Ausbildung ist Südamerika eine enorm wichtige Region für Doemens geworden. Unter der Federführung von Cilene Saorin erfreut sich die Ausbildung großer Beliebtheit. Wichtiger Partner der Biersommelier-Ausbildung in Brasilien ist die Brauerschule „Escola Superior de Cerveja e Malte“ (ESCM), deren Direktor Carlo Bressiani (2. v.r.) und seine Kollegen João Marcos Eccel (li.) und Douglas Fernando Nunes (re.) der Doemens Akademie im September einen Besuch abstatteten.

Fabian Staudinger, Mitarbeiter der Doemens Genussakademie, führte die Besucher durch die Doemens-Räumlichkeiten. Die Gäste aus Südamerika waren von der Größe und der technischen Ausstattung fasziniert. Besonders erstaunt zeigten sie sich über das Abfüll- und Verpackungstechnikum, über das Labor Technikum sowie über die Versuchs- und Lehrbrauerei, mit der man nahezu jedes Bier herstellen kann.

Bressiani berichtete, dass die Biersommelier-Ausbildung in Brasilien sehr nachgefragt sei und dass durch den auf der Brasil Brau unterzeichneten Kooperationsvertrag zwischen ESCM und Doemens die Zusammenarbeit auf ganz Brasilien sowie Argentinien und Uruguay ausgeweitet wurde und bereits erste Früchte geerntet werden konnten.

Zurück
Freitag 20. Oktober 2017

Internationaler Biersommelier Kurs

Bereits im Jahr 2012 fand der erste Diplom...

Weiterlesen
Freitag 20. Oktober 2017

Internationaler Biersommelier Kurs

Bereits im Jahr 2012 fand der erste Diplom Biersommelier-Kurs in Chicago in englischer Sprache statt. Seitdem sind viele verschiedene Länder und Sprachen dazugekommen, in denen das jeweils identische Ausbildungsprogramm angeboten wird. Eine logische Erweiterung stellt daher auch ein englischsprachiger Kurs für all die Länder dar, die bisher noch nicht berücksichtigt werden konnten.

Nach der erfolgreichen Etablierung des englischen Diplom Biersommelier-Kurses im letzten Jahr in Bamberg, fand Mitte Oktober nun ein weiteres Mal die zweiwöchige Ausbildung zum Biersommelier an der Doemens Akademie statt. Und das mit großem internationalen Erfolg: die Kursteilnehmer kommen neben Europa (Frankreich, Belgien, Tschechien, Litauen, Lettland und Finnland) auch aus Ländern wie Namibia, USA und Israel. Sie waren begeistert von den theoretischen und praktischen Inhalten, die von Bierbrauen, Kochen mit Bier bis zu vielfältigen Verkostungen reichten.

Zurück
Donnerstag 12. Oktober 2017

Wolfgang Stempfl zum Ehrenmitglied der MEBAK berufen

Auf der MEBAK-Tagung im Frühjahr 1987, die erstmalig in...

Weiterlesen
Donnerstag 12. Oktober 2017

Wolfgang Stempfl zum Ehrenmitglied der MEBAK berufen

Auf der MEBAK-Tagung im Frühjahr 1987, die erstmalig in Gräfelfing an der Doemens Akademie stattfand, wurde Dr. Wolfgang Stempfl einstimmig zum Mitglied der MEBAK gewählt. Als staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker und damaliger Laborleiter der Betriebskontrollstation für die Getränkeindustrie, einer Tochtergesellschaft von Doemens, brachte er über 30 Jahre sein Fachwissen in die MEBAK ein und nahm unter anderem an zahlreichen Ringanalysen zur Verbesserung der analytischen Basis der MEBAK-Analysenmethoden teil.

Maßgeblichen Einfluss nahm Dr. Stempfl als Leiter der Arbeitsgruppe an dem Band „Sensorik“ und dessen Überarbeitung im Jahre 2013. Er hat das Konzept für diesen Band erstellt. Er hat aufgrund seiner langjährigen Erfahrung mit seiner großen Fachkompetenz auf dem Gebiet der Sensorik mit seiner MEBAK-Arbeitsgruppe in zahlreichen Sitzungen diese Neuauflage entstehen lassen.

Auf der MEBAK-Tagung im Herbst 2017 in Linz wurde Dr. Stempfl nach seinem aktiven Ausscheiden an der Doemens Akademie einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt und wird hierbei auch künftig seinen Erfahrungsschatz und sein Fachwissen in die MEBAK einbringen.

Zurück
Montag 09. Oktober 2017

Der Hundertste deutschsprachige Biersommelier Kurs

Vor 13 Jahren wurde von Dr. Wolfgang Stempfl und Axel...

Weiterlesen
Montag 09. Oktober 2017

Der Hundertste deutschsprachige Biersommelier Kurs

Vor 13 Jahren wurde von Dr. Wolfgang Stempfl und Axel Kiesbye die Idee zur Diplom-Biersommelier-Ausbildung geboren. Die ursprünglich anvisierte Zielgruppe richtete sich an Gastronomiemitarbeiter und man rechnete mit ein oder maximal zwei Kursen jährlich. Die Entwicklung verlief aber völlig anders: Bereits in den ersten Kursen zeigte sich die Tendenz, die sich immer wieder bestätigte: Die Begeisterung für das Thema Bier ist ebenso ausgeprägt wie der Bedarf für eine Ausbildung zum Biersommelier.

Darüber hinaus kamen die Teilnehmer nicht nur aus der eigentlichen Zielgruppe der Gastronomie, sondern ebenso Braumeister und Außendienstmitarbeiter aus kleinen und großen Brauereien sowie Köche, Journalisten, Hobbybrauer, private Bierenthusiasten, Museumsmitarbeiter oder Biershop-Betreiber absolvierten die zweiwöchige Ausbildung. Und alle wurden zu begeisterten Biersommeliers, die die Faszination an ihr Umfeld weitergaben. Damit nahm der Bedarf an der Ausbildung zum Diplom Biersommelier immer mehr Fahrt auf, sodass im Herbst 2017 bereits der 100. deutschsprachige Biersommelier Kurs gefeiert werden konnte.

Zurück
Mittwoch 04. Oktober 2017

Neuer Kurs des Betriebswirts der Getränkewirtschaft erfolgreich bei Doemens gestartet

„Herzliche willkommen bei Doemens und viel Erfolg bei...

Weiterlesen
Mittwoch 04. Oktober 2017

Neuer Kurs des Betriebswirts der Getränkewirtschaft erfolgreich bei Doemens gestartet

„Herzliche willkommen bei Doemens und viel Erfolg bei Ihrem Weg zum Kaufmann mit Produktgefühl“, mit diesen Worten begrüßte Doemens-Geschäftsführer Dr. Werner Gloßner die Teilnehmer aus Getränkefachgroßhandel und Getränkeindustrie, die im September 2017 an der Doemens Akademie eine Ausbildung zum Betriebswirt/in der Getränkewirtschaft starteten.

Vor den Studierenden, sei es Unternehmensnachfolger oder künftige Führungskräfte, liegen intensive zwei Jahre, in denen es gilt, sich das branchenspezifische Wissen in Form von e-learning, Präsenzphasen und Teilnahme an Fachseminaren anzueignen. Die Anforderungen sind gerade vor dem Hintergrund einer wachsenden Konsolidierung in den letzten Jahren in der Getränkebranche stark gestiegen. Die berufsbegleitende Ausbildung soll den Teilnehmern deshalb die Marktgeschehnisse der Getränkewirtschaft erschließen und innerbetriebliche Wechselbeziehungen zwischen einzelnen Wertschöpfungsstufen erkenn lassen.

„Der Wettbewerbsdruck nimmt spürbar zu und die Grenzen zwischen Handel und Industrie verschwimmen zunehmend“, so der Kursleiter Heinrich Franz Egerer. Viele Getränkehersteller sichern sich über eigene Getränkegroßhändler und Fachspeditionen den Marktzugang ab. Und im Gegenzug setzt der Handel verstärkt auf Eigenmarken. Dr. Gloßner fügt hinzu: „Nur wer sich sowohl mit dem Produkt, als auch mit dem Markt und seinen doch spezifischen Rahmenbedingungen auseinandersetzt und auskennt, wird hier erfolgreich sein können“.

Wichtig, so Egerer, sei bei der Ausbildung für die Studierenden neben der Vermittlung von branchenspezifischem Know-how, auch ein Aufbau eines Getränke-Netzwerkes. Denn bereits früh wurde den Teilnehmer klar, dass bei Doemens nicht nur eine gemeinsame Weiterbildung stattfindet, sondern auch der Grundstein für ein aktives Networking gelegt wird. Dieses wird durch mehrere Fachverbände wie dem Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels, den Verband Private Brauereien Bayern, GEFAKO und GEDIG noch weiter intensiviert.

Der nächste Kurs startet im September 2018. Interessenten können sich direkt mit dem Kursleiter, Herrn Heinrich Franz Egerer, in Verbindung setzen (egerer@doemens.org) und sich individuell beraten lassen.

Zurück
Dienstag 26. September 2017

Erste Vorstandssitzung des Fördervereins Doemens 2020

Im Juli wurde der Verein Freundes- und Förderkreis...

Weiterlesen
Dienstag 26. September 2017

Erste Vorstandssitzung des Fördervereins Doemens 2020

Im Juli wurde der Verein Freundes- und Förderkreis Doemens 2020 e.V. gegründet, um in den kommenden Jahren Spenden für den Doemens-Neubau einzuwerben und damit finanzielle Unterstützung zu erhalten, mit der Zielsetzung der Gewährleistung einer modernen Ausbildung für die technischen Führungskräfte, die die Brau-, Getränke- und Lebensmittelbranche erwartet.

Am 25. September trafen sich nun bei Doemens die sechs Vorstandsmitglieder um den ersten Vorsitzenden Dr. Wolfgang Stempfl und die beiden zweiten Vorsitzenden Stephan J. Barth sowie Stefan Soiné, um eine gezielte und strukturierte Generierung von Spendengeldern zu starten. Dazu wurde ein Konzept zur allgemeinen Vorgehensweise erstellt – unter Einbeziehung der dafür notwendigen relevanten Informationen und Möglichkeiten der Darstellung und Sichtbarmachung der Spender in dem Neubau. Nach dem Beschluss der Planungsausarbeitung des beauftragten Architekten durch das Präsidium von Doemens e.V. die im Oktober erfolgen wird, wird im Anschluss daran mit der Generierung der Spenden für den Neubau begonnen.

Zurück
Donnerstag 21. September 2017

Hoher Besuch aus dem fernen Mexiko

Nicht nur die drinktec, sondern auch die 5....

Weiterlesen

Eduardo Villegas (li.) und seine Frau zeigten sich beeindruckt vom Doemens Portfolio vor Ort, das ihnen von Fabian Staudinger, Mitarbeiter der Doemens Genussakademie, umfassend gezeigt wurden.

Donnerstag 21. September 2017

Hoher Besuch aus dem fernen Mexiko

Nicht nur die drinktec, sondern auch die 5.Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier, lockte viele internationale Größender Getränke, Brau- und Genussbranche nach München. Erfreulicherweise fand einbesonders weit gereister Bierenthusiast, Bierkenner und Doemens-Partner mitseiner Frau die Zeit zu einem Rundgang in den Räumlichkeiten der DoemensFachakademie in München-Gräfelfing.

Eduardo Villegas ist Leiter der AcademiaMexicana de Eno-Gastronomía und führender Kopf der Biersommelier-Ausbildung inMexiko, die seit diesem Jahr angeboten wird. Doemens schätzt sich glücklich, einenso kompetenten, und auf Genuss versierten, Kooperationspartner im fernenZentralamerika gefunden zu haben. Villegas zeigte sich beeindruckt von denDoemens-Angeboten vor Ort rund um Lehre, Genussakademie, Seminare, Beratung undDienstleistungen.

Zurück
Donnerstag 21. September 2017

European Beer Star: Björn Bleier gewürdigt

Im Vorfeld und für die Durchführung des European Beer...

Weiterlesen

Björn Bleier (2.v.l.) mit Gehard Ilgenfritz (li.), Private Brauereien Bayern, Raymond Sahm-Rastal (2.v.r.), Rastal, und Detlef Projahn, Private Brauereien Deutschland.

Donnerstag 21. September 2017 , von Andreas Hofbauer

European Beer Star: Björn Bleier gewürdigt

Im Vorfeld und für die Durchführung des European Beer Stars (EBS) Verkostungswettbewerbs bedarf es einer perfekten Organisation, damit die eingereichten Biere auch in bestmöglicher Qualität beim Verkoster ankommen. Björn Bleier von der Doemens Akademie trägt seit elf Jahren die Verantwortung für einen einwandfreien logistischen Ablauf, den er trotz jährlicher steigender Einreichungen (2004: 270; 2017: 2151) dank optimierter logistischer Prozesse perfekt bewältigt. Deshalb wurde Bleier im Rahmen der Preisverleihung des diesjährigen EBS im Rahmen der drinktec mit einem eigenen EBS-Pokal gewürdigt. „Wir sind froh um die Verdienste von Björn Bleier rund um Logistik des EBS. Die Organisation bei Doemens ist besonders ausgetüftelt und deshalb bemerkenswert“, so Sebastian Unertl, Organisator des Wettbewerbs seitens der Privaten Brauereien Bayern. 

Zurück