Aktuelles

Weiterbildung zum Betriebswirt der Getränkewirtschaft: Noch 3 Plätze für Herbstkurs frei!

Doemens News

Als „Kaufmann mit Produktgefühl“ grenzt sich der „Betriebswirt der Getränkewirtschaft“ bewusst von allen allgemeinen betriebswirtschaftlichen Weiterbildungen ab. Die Verzahnung von branchenspezifischem Getränke-Know-how und die Einbindung in das Netzwerk der Getränkewirtschaft zeichnen diese seit Jahren erfolgreiche berufsbegleitende Weiterbildung der Doemens Akademie aus. Für den nächsten am 12. September 2019 beginnenden zweijährigen Kurs sind noch 3 Plätze frei. Angesprochen sind vor allem Unternehmensnachfolger in Getränkebetrieben, Fach- und künftige Führungskräfte der Getränkewirtschaft sowie Mitarbeiter des Getränkefachhandels.

Mit nur 65 Präsenztagen über einen Zeitraum von zwei Jahren erfüllt diese konsequent auf die Getränkebranche ausgerichtete Weiterbildung einer der wichtigsten Anforderungen an Bildungsmaßnahmen in unserer heutigen Zeit, nämlich die Möglichkeit der berufsbegleitenden Teilnahme ohne große zeitliche Konflikte im Unternehmen. Die Präsenzzeit findet schwerpunktmäßig außerhalb der Getränkesaison statt.

Die Bausteine, auf die das Erfolgskonzept setzt, sind neben e-learning auch Präsenzphasen und die Teilnahme an produktbezogenen Fach- und Vertiefungsseminaren, bei denen vor allem die Praxisrelevanz oberste Priorität einnimmt. Dadurch werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, die Marktgeschehnisse der Getränkewirtschaft zu erschließen und innerbetriebliche Wechselbeziehungen zwischen einzelnen Wertschöpfungsstufen zu erkennen.

„Nur wer sich sowohl mit dem Produkt, als auch mit dem Markt und seinen doch spezifischen Rahmenbedingungen auseinandersetzt und auskennt, wird erfolgreich agieren können. Durch die Teilnahme an umfassenden Produktschulungen und Fachseminaren bekommen die Studierenden ein umfassendes praxisrelevantes Rüstzeug“, so Doemens-Kursleiter Heinrich Franz Egerer.

Weitere Informationen: www.doemens.org/lehre/betriebswirt-der-getraenkewirtschaft.html


Fragen an den Kursleiter Heinrich Franz Egerer gerne per E-Mai: egerer@doemens.org oder telefonisch unter 089/8580589